Einspeisevergütung 2015 für Photovoltaikanlagen

Einspeisevergütung 2015 für PV-Dachanlagen

Gesetzlich geregelte Einspeisevergütung. Gemäß EEG sind die Netzbetreiber zur Abnahme und Vergütung des solar erzeugten Stromes verpflichtet.

Die Vergütung wird für einen Zeitraum von 20 Jahren zuzüglich der Restzeit des Jahres der Installation garantiert. Die Höhe der Vergütung bleibt über diesen Zeitraum gleich.

Die Höhe der Vergütung richtet sich zum einen nach der Leistung der Anlage, zum anderen nach dem Datum der Inbetriebnahme.

Inbetriebnahme der Anlage ab 1.8.2014

bis 10 kWpbis 40 kWpbis 1 MWp
Januar 2015 12,56 Ct/kWh 12,22 Ct/kW 10,92 Ct/kWh
Februar 2015 12,53 Ct/kWh 12,19 Ct/kW 10,89 Ct/kWh
März 2015 12,49 Ct/kWh 12,16 Ct/kWh 10,86 Ct/kWh

Die Einspeisevergütung liefert die Erträge Ihrer Solaranlage, sie bildet daher die Grundlage für Berechnungen bez. der wirtschaftlichen Amortisationszeit sowie der Rentabilität Ihrer Anlage.

Förderung von Photovoltaikanlagen durch KfW-Darlehen

Zur Finanzierung einer Photovoltaikanlage kann auch ein KfW-Kredit in Anspruch genommen werden. Um in den Genuss einer derartigen Förderung zu kommen, müssen Sie einen entsprechenden Antrag über Ihre Bank stellen.

Hierzu kommen Sparkassen, Volksbanken und auch Privatbanken in Frage. Die Laufzeit der Darlehen kann bis zu 20 Jahre betragen und orientiert sich damit an der Zeitspanne, die das EEG für die Dauer der Einspeisevergütung vorsieht.