Thermische Solaranlagen & Wasserführende Kamineinsätze

Solaranlagen zur Trinkwassererwärmung & Heizungsunterstützung

Thermische Solaranlagen und wasserführende Kamineinsätze reduzieren Ihre Ausgaben für Heizung und Warmwasser. Sie sind umweltfreundlich und gestatten mehr Unabhhängigkeit von immer knapper werdenden fossilen Ressourcen, teuren Importen und der Preispolitik großer Konzerne.

Preise verstehen sich inkl. Mwst. zzgl. Versand

Die Bereitstellung von Haushaltswärme mithilfe von Solarthermieanlagen weist ein enormes Potenzial zur Einsparung fossiler Brennstoffe auf - idealerweise in Kombination mit dem altbewährten und nachhaltigen Energieträger Holz.

Vormontierte Solarpakete mit "eingebauter Effizienz" erleichtern die Installation

Eine Solarthermie-Anlage erfordert eine Vielzahl perfekt aufeinander abgestimmte Komponenten, deren Auswahl und Zusammenstellung ebenso zeitraubend wie kostenintensiv sein kann - ein Aufwand, den wir Ihnen gerne abnehmen. Unsere Komplettpakete enthalten alle erforderlichen Systemkomponenten (inkl. Solarspeicher), Wärmeträgermedium und Montagematerial für die Installation einer Anlage zur solaren Heizungsunterstützung und/oder Trinkwassererwärmung.

Ob Sie sich für ein reines Warmwassersystem interessieren oder eine zusätzliche Unterstützung Ihrer Heizungsanlage wünschen: in unserem Angebot finden Sie zahllreiche fix und fertig zusammengestellte und vormontierte Komplett-Solarpakete für verschiedene Dimensionierungen und Anlagenvarianten, die sich - für begabte Laien - auch zum Selbstbau eignen.

Wasserführende Kamineinsätze & Wasserführende Kaminöfen

Gerade in Verbindung mit thermischen Solaranlagen sei auf die (nach-)wachsende Bedeutung des umweltfreundlichen Rohstoffes Holz hingewiesen, der entscheidende Vorteile in sich vereinigt:

  • Holz ist in ausreichender Menge vorhanden
  • Holz verbrennt garantiert CO2 - neutral
  • Holz steht flächendeckend zur Verfügung
  • Holz kann kostengünstig produziert werden

Ideales Paar: Wasserführende Kamineinsätze und Solarthermie

In der täglichen Praxis haben sich Systeme bewährt, welche die günstigen Eigenschaften dieser beiden Energieträger kombinieren. Abhängig von der individuellen Auslegung und vom Wärmestandard Ihres Hauses, kann eine Holz-/Solarlösung Ihren Energiebedarf ganz oder teilweise abdecken.

Wasserführender Kamineinsatz

Heizen mit Holz senkt Heizkosten und schont die Umwelt. Ein wasserführender Kaminofen/-einsatz trägt mit dazu bei, die erforderliche Energie für Heizung und Warmwasser nahezu unabhängig von Öl oder Gas zu erbringen.

Traditionelle Kaminöfen geben ihre Wärmeenergie lediglich an den Aufstellraum ab - und das oft im Überfluss.

Demgegeüber wird ein wasserführender Kaminofen in den Heizkreislauf integriert, so dass die überschüssige Energie zur Beheizung des ganzen Hauses zur Verfügung steht. Der Aufstellraum wird hierbei zwar (mit-)erwärmt, aufgrund der geringeren luftseitigen Wärmeabstrahlung des Kaminofens jedoch nicht überheizt.

Ein weiterer Schritt in Richtung umweltverträgliche Wärmegewinnung mit erneuerbaren Energien.

Wasserführende Kamine eignen sich idealerweise

  • zur Kombination mit thermischen Solaranlagen
  • als Einzelheizung zur Beladung eines Pufferspeichers
  • zur direkten Einheizung in den zentralen Heizkreis

Auf unseren Kamin-Seiten erhalten Sie attraktive Angebote für wasserführende Kamineinsätze sowie wasserführende Kaminöfen in den Leistungsklassen von 10 bis 30 kW. Für individuelle Wünsche stehen unterschiedliche Ausstattungen und Variationen zur Verfügung.

Selbstverständlich genügen alle von uns angebotenen wasserführenden Kamineinsätze und Kaminöfen den Anforderungen der BImSchV Stufe 2.

Staatliche Fördermittel erleichtern die Finanzierung

Heutige Systeme zur solaren Bereitstellung von Warmwasser und Raumwärme sind ausgereift und im Markt etabliert. Unter bestimmten Voraussetzungen wird die Installation von thermischen Solaranlagen im Rahmen der

  • Basisförderung
  • Bonusförderung
  • Innovationsförderung

staatlich unterstützt. So beträgt die Basisförderung für Solarkollektor-Anlagen zur gleichzeitigen Bereitstellung von Warmwasser und Heizungswärme derzeit 90 €/m², mindestens aber 1.500 €.

Sie sehen also: Intelligente Nutzung erneuerbarer Energien macht sich bezahlt. Sie schont nicht nur die Umwelt sondern auch Ihren Geldbeutel, bei weiterhin steigenden Rohstoffpreisen auch ganz ohne staatliche Fördermittel. Darüber hinaus erhöhen Bestnoten im Energieausweis den Marktwert Ihrer Immobilie.

Fast jedes Haus eignet sich für eine solarthermische Anlage. Im Idealfalle erfolgt die Installation bereits beim Neubau eines Gebäudes, eine Nachrüstung zu einem späteren Zeitpunkt ist, etwa im Rahmen einer Modernisierung, in den meisten Fällen problemlos möglich.

Unter wirtschaftlichen Aspekten sollte eine solarthermische Anlage so ausgelegt werden, dass sie etwa 60-65 Prozent des Jahresbedarfs an Warmwasser (bei 100% Deckung während der Sommermonate) und ggf. 20 bis 50% des Heizbedarfs abdeckt.

Darüber hinaus lassen sich thermische Solaranlagen natürlich auch mit anderen Heiztechniken - Öl, Gas, Erdwärme und natürlich Holz - kombinieren.